Handbuch für Techniker: Magnetische Näherungssensoren für Türen und Hebebühnen

Dies ist eine gedruckte Seite, die möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist. Die neuesten Inhalte der Hilfe finden Sie unter https://device-help.verizonconnect.com.

Kompetenzstufe: Erweitert

Installateure müssen über praktische Kenntnisse der Fahrzeugelektrik und der Startsysteme verfügen und wissen, wie Relais, Dioden und Sensoreingänge verwendet werden.

Benötigte Zeit: 90–120 Minuten

In diesem Handbuch wird die Installation magnetischer Türsensoren behandelt.

Die Konfigurationsdatei des Geräts muss aktualisiert werden, um bei einem Stromanschluss über ein 3-adriges Kabel (fest installiert) die Erkennung der Zündung über den weissen Draht zu ermöglichen. Wenden Sie sich an den Support, um diese Aktualisierung auszuführen, falls das Gerät den Betriebsstatus des Fahrzeugs nicht erkennt.

Vorbereitung für die Installation der Sensoren

Teile

  • CalAmp 36xx mit ECMD-DLC-Kabel und E/A-Kabelbaum-Kit
    • F39534 – E/A-Kabelbaum mit Anschluss
    • F39381 – magnetischer Türsensor


  • Xirgo 63xx mit ECMD-DLC-Kabel und E/A-Kabelbaum-Kit

Für Installation durch Transportunternehmen:

  • F39340 – Relaissockel mit Anschluss
  • F39338 – 12-V-Relais

Werkzeug und Zubehör

Verwenden Sie verzinkte Sechskantschrauben der Grösse #6 mit einer Länge von 25 mm oder 30 mm oder verzinkte Bolzen der Grösse #6 mit einer Sicherungsscheibe oder einem gezahnten Sechskantkopf. Die Länge der Schrauben und Bolzen kann je nach Anwendung angepasst werden. Die Befestigungslöcher des Sensors sind 4 mm gross.

Bei der Installation an Türen oder Hebebühnen, die eine Befestigung des Sensors im Aussenbereich erfordern, wo dieser der Witterung ausgesetzt ist, müssen Sie wie oben beschrieben angepasste Schrauben verwenden. Professionelle Installationstechniker können zur Rückerstattung der Kosten für den Erwerb dieser Schrauben einen Pauschalbetrag einreichen. Wenden Sie sich an das zuständige Installationspersonal, um den Betrag der Bestellung hinzuzufügen.

Je nach Fahrzeugtyp benötigen Sie möglicherweise einige der folgenden Werkzeuge:

  • 4-adrige Litze mit mindestens 22 AWG mit PVC-Ummantelung, Folienschirm und Schutzleiter
  • Metallbohrer (12,5 mm) extra lang, bis zu 61 cm lang, zum Bohren in die Vorderwand des Kühlanhängers
  • 20–30 6-mm-Kunststoff- oder -Nylonkabelklemmen pro Kühlanhänger
  • 12,5-mm-Kabelklemmen (5 pro Kühlanhänger zum Befestigen des Kabels aussen am Kühlanhänger)
  • 9,5-mm-Kabelschlauch bis zu 21 Meter pro Installation
  • Durchführungen in verschiedenen Grössen (mindestens eine Durchführung mit 19 mm pro Kühlanhänger)
  • Silikondichtung: korrosionsfreies Allwettersilikon zum Abdichten der Durchführungen und Wände der Kühlanhänger
  • 20–30 selbstschneidende Schrauben der Grösse #10 (19 mm) für Metall pro Installation
  • Zahlreiche rote, blaue und gelbe Schrumpfstossverbindergrössen
  • 25–35 selbstschneidende Schrauben der Grösse #10 (12,5 mm) zum Befestigen der Kabelklemmen pro Installation
  • Einen leistungsstarken Akkuschrauber mit zusätzlichen Akkus

Vorbereitung für die Installation der Sensoren

Sentrol 2507-A ist ein magnetischer N/O- oder N/C-Türsensor mit dreiadrigen Leitungen. Befolgen Sie die Anweisungen unten, damit ein Erdungssignal an das Fahrzeugortungsgerät gesendet wird, wenn die Tür offen ist:

  • Die Installationstechniker müssen Temperaturfühler, Schutzleiter und Türsensoren an einem der verfügbaren E/A-Kabelbaum-Erdungsdrähte des Geräts erden. Nehmen Sie keine Erdung am Gehäuse vor. Magnetische Türsensoren reagieren zu empfindlich auf Grundgeräusche, als dass eine Erdung am Gehäuse vorgenommen werden kann.
    Testen Sie die Kabel des Universalmessgeräts oder messen Sie deren Widerstand, indem Sie die Ohm-Funktion auswählen und die Kabel aneinander halten. Das Universalmessgerät darf höchstens 0,5 Ohm anzeigen.

Rot = NC (Ruhekontakt): an das Sensoreingangskabel des Fahrzeugortungsgeräts anschliessen

Weiss = NO (Arbeitskontakt): nicht verwendet

Schwarz = Wechselkontakt: mit einem verfügbaren Erdungsdraht des Fahrzeugortungsgeräts verbinden, der im Verkabelungsplan des CalAmp 3640-E/A-Kabelbaums angezeigt ist.

Magnetic_Door_Sensor_Diagram.png

Magnetic_Door_Sensor.png

Installieren des Sensors

Befestigen Sie den Sensorschalter an einem festen Punkt/Rahmen. Der Magnet muss so an der Tür befestigt werden, dass der Text gelesen werden kann.

  1. Befestigen Sie den Sensorschalter am gewünschten Ort.
  2. Stellen Sie Ihr Universalmessgerät auf Ohm ein und verbinden Sie die Kontakte mit den schwarzen und weissen Kabeln des Schalters. Das Messgerät sollte unendlich anzeigen, wenn der Magnet sich nicht am Schalter befindet.
  3. Bringen Sie den Magneten in die Nähe des Schalters, bis das Universalmessgerät 0 Ohm anzeigt, und markieren Sie diese Position. Bewegen Sie den Magneten weiter in die Nähe des Schalters, bis das Messgerät unendlich anzeigt, und markieren Sie diese Position.
  4. Bringen Sie die Vorderkante des Magneten zwischen die zwei gerade vorgenommenen Markierungen und befestigen Sie den Magneten wie erforderlich an der Montageplatte.

Beispiele für die Installation von Hubwagenplattformen

    

 

Beispiel: LKW von Mallaghan

Dieser Installationsort befindet sich direkt hinter der Kabine, wo die Scherenhebebühne auf- und abfährt.

Technische Daten

US Form C (2507A, 2507AH, 2507AD) Spannung: 30 V max. Stromstärke: 0,25 A max. Leistung: 3,0 W max.

US Form A (2505 & 2505A) Spannung 100 V max. Stromstärke 0,5 A max. Leistung 7,5 W max.

UL Kanada Technische Daten: Form A (2505A) Spannung 30 V max. Stromstärke 50 mA max.

EU Technische Daten: Form A (2505/2505A) Spannung 48 V max. Stromstärke 0,5 A max.

Haftungsausschluss

Verizon Connect übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch die Nutzung unserer Dienste, einschliesslich des GPS-Ortungsgeräts und Dashcams, oder in Verbindung damit entstehen, wenn diese Nutzung entgegen den Anweisungen erfolgt oder gegen Gesetze und/oder unsere Vereinbarung verstösst. Das Nachverfolgen von mit dem Diagnoseport verbundener Hardware in einem Fahrzeug, in dem auch Drittanbieterprodukte an den Diagnoseport angeschlossen sind, kann zu Störungen oder Funktionsausfällen am Drittanbietergerät führen. Zu diesen Drittanbietergeräten gehören unter anderen Rollstuhllifts, Rettungsausrüstung, Notbeleuchtung und Radarpistolen. Wenn ein derartiger Konflikt besteht, wenden Sie sich an den Verizon Connect-Support, um das Ortungsgerät zu konfigurieren, damit es das Drittanbietergerät unterstützt. Bei Nichtbeachtung wird Verizon Connect von jeglicher Haftung für Schäden befreit, die aus oder in Verbindung mit der Nutzung der Geräte entstehen. Installierte Geräte dürfen nur entfernt und in ein anderes Fahrzeug übertragen werden, wenn das zweite Fahrzeug den Anweisungen entsprechend auf Kompatibilität geprüft wurde. Bei Übertragungen zwischen Fahrzeugen, die diesen Anweisungen nicht entsprechen, erlöschen jegliche Garantien von Verizon Connect, und Verizon Connect wird von jeglicher Haftung für Schäden entbunden, die aus der Nutzung der Geräte oder in Verbindung damit entstehen.


War dieser Beitrag hilfreich?


0 von 0 fanden dies hilfreich