Installationsanleitung: Vehicle Data Device mit Y-Kabel

Dies ist eine gedruckte Seite, die möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist. Die neuesten Inhalte der Hilfe finden Sie unter https://device-help.verizonconnect.com.

Kompetenzstufe: Fortgeschritten

Installationstechniker müssen in der Lage sein, Armaturenbretter und Kombiinstrumente zu entfernen und Geräte sicher zu montieren und zu befestigen.

 

In dieser Anleitung wird das Installieren eines Vehicle Data Device mit einem Y-Kabel erläutert.

Benötigte Zeit: 20 bis 30 Minuten

Mit einem Y-Kabel können Sie das Vehicle Data Device verbergen und den OBD-II-Port des Fahrzeugs für das Scannen mit einem Diagnosetool freihalten.

Falls Sie die auf die Straße gerichtete Kamera im selben Fahrzeug installieren, können Sie das Y-Kabel mit dem OBD-II-Durchgangskabel aus dem Kamerakit verbinden, damit der OBD-II-Diagnoseport frei bleibt.

Der Motor muss während der Installation des Vehicle Data Device AUS sein.

In diesem Leitfaden:

Schritt 1: Prüfen Sie den Lieferumfang.
Schritt 2: Bestimmen Sie die Teile des Y-Kabels.
Schritt 3: Wählen Sie die Installationsmethode aus.
Schritt 4: Erfassen Sie die Geräte- und Fahrzeuginformationen.
Schritt 5: Suchen Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs.
Schritt 6: Demontieren Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs.
Schritt 7: Stecken Sie den Ersatz-OBD-II-Port zusammen.
Schritt 8: Montieren Sie den Ersatz-OBD-II-Port.
Schritt 9: Schließen Sie das Kabel des OBD-II-Durchgangs an (optional).
Schritt 10: Schließen Sie den Bypass-Stecker an den Original-OBD-II-Port an.
Schritt 11: Schließen Sie das Y-Kabel an das Vehicle Data Device an.
Schritt 12: Montieren Sie das Vehicle Data Device.
Schritt 13: Schalten Sie den Motor ein.
Schritt 14: Überprüfen Sie die Installation in Reveal.

Schritt 1: Prüfen Sie den Lieferumfang.

Box_contents.png

(A) Vehicle Data Device (Vehicle Data Device, VDD)

Ein Y-Kabel-Kit für ein Vehicle Data Device, das Folgendes enthält:

(B) Y-Kabel | OBD-II-Vehicle Data Device
(C) Fahrzeugadapter (14)
(D) Adapter-Clips (4)
(E) Werkzeug zum Entfernen von Clips (1)
(F) Kabelbinder (5)
(G) Einrichtungshandbuch

Schritt 2: Bestimmen Sie die Teile des Y-Kabels.

Y-cable_annotated.png

Das Y-Kabel besteht aus den folgenden Teilen:

(A) Schwarzer Ersatzstecker (als Ersatz für den OBD-II-Port des Fahrzeugs)
(B) Gelber Bypass-Stecker (zum Anschluss an den OBD-II-Port des Fahrzeugs)
(C) Sicherung
(D) Blauer Gerätestecker (zum Anschluss an das Vehicle Data Device)

Schritt 3: Wählen Sie die Installationsmethode aus.

Es gibt zwei Installationsmethoden: Mithilfe von Spotlight oder ohne Spotlight.
Es wird empfohlen, Spotlight zum Installieren und Einrichten des Vehicle Data Device zu verwenden.

Verwenden von Spotlight

Wenn Sie Spotlight verwenden, um das Vehicle Data Device zu installieren, übernimmt die App folgende Aufgaben:

  • Stellt eine Anleitung für die Installation und Einrichtung des Geräts bereit.
  • Weist das Gerät dem Fahrzeug zu.
  • Ermöglicht Ihnen die Eingabe von Fahrzeuginformationen.
  • Verbindet das Gerät mit Verizon Connect.
  • Stellt Hilfe bereit, falls erforderlich.

Ohne Spotlight

Wenn Sie Spotlight nicht zum Installieren und Einrichten des Vehicle Data Device verwenden:

  • Das Vehicle Data Device wird nur im GPS-Modus betrieben.
  • Das Vehicle Data Device empfängt keine Daten vom Engine Control Module (ECM) des Fahrzeugs.
  • Das bedeutet, dass einige Daten nicht verfügbar sind, wie etwa der per VBUS berechnete Kilometerstand.
  • Sie können das Fahrzeug jedoch weiterhin verfolgen und Warnmeldungen bei gefährlicher Fahrweise erhalten. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um ECM in kompatiblen Fahrzeugen ohne Spotlight zu aktivieren.

Schritt 4: Erfassen Sie die Geräte- und Fahrzeuginformationen.

Notieren Sie die IMEI-Nummer und die Details des Fahrzeugs, in dem es installiert wird. Sie benötigen diese Informationen später zur Verifizierung der Installation.

box_label, device_label.png

Die IMEI-Nummer finden Sie auf der Rückseite des Geräts oder auf dem Etikett der Schachtel.

Schritt 5: Suchen Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs.

Locate_OBD-II_lhs.png

  1. Bewegen Sie Ihr Fahrzeug in einen Bereich mit einer guten Netzabdeckung.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug ausgeschaltet ist.
  3. Suchen Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs.
    Der OBD-II-Port befindet sich in der Regel unter dem Dashboard oder unterhalb der Lenksäule. Falls sich der OBD-II-Port nicht unterhalb der Lenksäule befindet, suchen Sie an den im Bild angegebenen Bereichen nach dem Port.
    Hilfe beim Auffinden des OBD-II-Ports finden Sie unter Den OBD-II-Port suchen.

Schritt 6: Demontieren Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs.

  1. Entfernen Sie die Abdeckung des OBD-II-Port des Fahrzeugs, falls vorhanden.
  2. Entfernen Sie den OBD-II-Port aus seiner Montagehalterung, indem Sie auf die Entriegelungslaschen drücken oder die Schrauben entfernen, mit denen er befestigt ist.

Unmount_OBDii.png

Möglicherweise müssen Sie das Armaturenbrett entfernen, um den OBD-II-Port auszubauen.

Seien Sie äußerst vorsichtig, wenn Sie den OBD-II-Port des Fahrzeugs entfernen. Wenn Sie die Drähte belasten oder den Port anderweitig beschädigen, kann dies zu Leistungsproblemen des Fahrzeugs führen.

Schritt 7: Stecken Sie den Ersatz-OBD-II-Port zusammen.

  1. Wählen Sie mithilfe der bereitgestellten Fahrzeugadapterliste einen Adapter auf der Grundlage der Fahrzeugmarke aus.
    Auf jeden Adapter ist eine Nummer aufgedrückt. Wählen Sie mithilfe der bereitgestellten Fahrzeugadapterliste einen für die Fahrzeugmarke passenden Adapter aus. Wenn die Fahrzeugmarke nicht in der Liste enthalten ist, wählen Sie einen Adapter aus, der am besten zur Form des vorhandenen OBD-II-Ports passt. Vehicle List Table.png
  2. Schieben Sie den Fahrzeugadapter bis zum Anschlag auf den schwarzen Ersatzstecker des Y-Kabels.
    Die Kante des Adapters, die mit Clips gesichert wird (siehe nächster Teilschritt), kommt zuletzt auf den Stecker.
    Wenn der Adapter richtig herum auf dem Stecker sitzt und bis zum Anschlag geschoben ist, wird seine Kante mit der Nut des Steckers übereinstimmen.
    Wenn die Kante des Adapters nicht mit der Nut des Steckers übereinstimmt: Entfernen Sie den Adapter, schieben Sie ihn andersherum auf den Stecker und drücken Sie ihn bis zum Anschlag auf den Stecker.
  3. Befestigen Sie den Adapter an dem Ersatzstecker, indem Sie 2 Metallklammern, eine auf jeder Seite, entlang der Nut des Steckers schieben.

Schritt 8: Montieren Sie den Ersatz-OBD-II-Port.

mount_replacement_obd-ii-port.png

Schrauben oder rasten Sie den Ersatz-OBD-II-Port in die ursprüngliche OBD-II-Portposition des Fahrzeugs ein.

Schritt 9: Schließen Sie das Kabel des OBD-II-Durchgangs an (optional).

Falls Sie die auf die Straße gerichtete Kamera zusammen mit dem Vehicle Data Device installieren, schließen Sie das OBD-II-Durchgangskabel an den Original-OBD-II-Port des Fahrzeugs an.

Das OBD-II-Durchgangskabel ist im Kamerakit enthalten.

connect_obd-ii_passthrough.png

Schritt 10: Schließen Sie den Bypass-Stecker an den Original-OBD-II-Port an.

bypass_connector_to_obd-ii.png

  1. Stecken Sie den Ersatzstecker (gelb) des Y-Kabels in den Original-OBD-II-Port des Fahrzeugs (oder in das OBD-II-Durchgangskabel, falls vorhanden).
  2. Sichern Sie den Bypass-Stecker mit einem Kabelbinder am OBD-II-Port.

Schritt 11: Schließen Sie das Y-Kabel an das Vehicle Data Device an.

Stellen Sie sicher, dass der Motor noch aus ist, bevor Sie diesen Schritt ausführen.

  1. Stecken Sie den Geräteanschluss des Y-Kabels in das Vehicle Data Device.
    vdd_into_y-cable.png
  2. Achten Sie auf ein akustisches Signal.
    Ein einzelnes akustisches Signal zeigt an, dass Ihr Vehicle Data Device richtig angeschlossen ist und mit Strom versorgt wird.
    Sie haben kein akustisches Signal gehört?

Schritt 12: Montieren Sie das Vehicle Data Device.

Falls Sie die auf die Straße gerichtete Kamera im selben Fahrzeug installieren, bauen Sie die Kamera ein, bevor Sie das Vehicle Data Device montieren und sichern. Auf die Straße gerichtete Kamera einbauen

  1. Suchen Sie einen stabilen Montageort unter dem Dashboard, z. B. ein Kabelbündel oder eine Halterung.
    Bei der Wahl der Position sollten Sie Folgendes berücksichtigen:
    Montieren Sie das Gerät nicht direkt unter metallischen Oberflächen, da dies das Netzwerk- und GPS-Signal blockieren kann.
    Befestigen Sie das Gerät ordnungsgemäß, damit es sich nicht bewegen kann. Falls das Gerät nicht ordnungsgemäß befestigt ist, wird die Genauigkeit bei gefährlicher Fahrweise beeinträchtigt.
    Sie müssen das Kabel so aufwickeln und befestigen, dass es dem Fahrer nicht im Weg ist oder ihn beim Bedienen des Fahrzeugs behindert.
  2. Sichern Sie das Gerät mit Kabelbindern am Fahrzeug.
    secure-device_with_zipties.png

  3. Bringen Sie das Kabel geordnet unter und sichern Sie es mit Kabelbindern.
  4. Prüfen Sie, ob alles fest sitzt, und schneiden Sie gegebenenfalls Überlängen der Kabelbinder ab.

Schritt 13: Schalten Sie den Motor ein.

Schalten Sie den Motor nach 10 Minuten ein.

Warten Sie 10 Minuten, bevor Sie den Motor einschalten. Dies gibt dem Vehicle Data Device Zeit, die neuesten Updates herunterzuladen.

Schritt 14: Überprüfen Sie die Installation in Reveal.

In diesem Schritt wird beschrieben, wie Sie in Reveal überprüfen können, ob das Vehicle Data Device korrekt installiert wurde.

  1. Bei Reveal anmelden
  2. Wählen Sie auf der Live-Karte das Suchsymbol aus.
  3. Geben Sie die IMEI-Nummer des Geräts ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Wenn Sie Spotlight für die Installation verwenden, ist der Fahrzeugname, den Sie in Spotlight eingegeben haben, der Fahrzeugname in Reveal.
    Wenn Sie Spotlight nicht für die Installation verwenden, ist die IMEI-Nummer des Geräts der Fahrzeugname in Reveal.
    Vehicle_details_on_map.png
  4. Falls das Fahrzeug verbunden ist, werden seine Details auf der Live-Karte angezeigt.

Fahrzeuginformationen in Reveal aktualisieren

Wir empfehlen, falls noch nicht geschehen, eine Aktualisierung des Fahrzeugnamens und die Eingabe der Fahrzeuginformationen, um sicherzustellen, dass Sie präzisere Daten über Ihr Fahrzeug in Reveal erhalten.

  1. Wenn Sie in Reveal angemeldet sind, suchen Sie das Fahrzeug in der Fahrzeugliste.
  2. Klicken Sie auf das Stiftsymbol neben dem Fahrzeug. Die Seite Fahrzeug bearbeiten wird angezeigt.
  3. Geben Sie die folgenden Informationen ein:
    1. Fahrzeugname.
      Geben Sie dem Fahrzeug einen Namen, unter dem Sie es auf der Live-Karte und in Berichten einfach identifizieren können.
    2. Kennzeichen des Fahrzeugs
    3. Baujahr, Marke und Modell des Fahrzeugs
    4. Aktueller Kilometerzählerstand

Weitere Informationen finden Sie im Artikel zum Aktualisieren der Informationen zum Fahrzeug und zu Assets mit Stromversorgung.

Haftungsausschluss

Verizon Connect übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch die Nutzung unserer Dienste, einschließlich des GPS-Ortungsgeräts und Dashcams, oder in Verbindung damit entstehen, wenn diese Nutzung entgegen den Anweisungen erfolgt oder gegen Gesetze und/oder unsere Vereinbarung verstößt. Ortungsgeräte, die mit dem Diagnoseport in Fahrzeugen verbunden sind, in denen Drittanbietergeräte vorhanden sind, können zu Funktionsausfällen bei den Drittanbietergeräten oder dem Fahrzeug führen. Zu diesen Drittanbietergeräten gehören unter anderen Rollstuhllifts, Leerlaufkontrollmodule und PTOs. Wenn ein derartiger Konflikt besteht, wenden Sie sich an den Verizon Connect-Support, um das Ortungsgerät zu konfigurieren, damit es das Drittanbietergerät unterstützt. Bei Nichtbeachtung wird Verizon Connect von jeglicher Haftung für Schäden befreit, die aus oder in Verbindung mit der Nutzung der Geräte entstehen. Installierte Geräte dürfen nur entfernt und in ein anderes Fahrzeug übertragen werden, wenn das zweite Fahrzeug den Anweisungen entsprechend auf Kompatibilität geprüft wurde. Bei Übertragungen zwischen Fahrzeugen, die diesen Anweisungen nicht entsprechen, erlöschen jegliche Garantien von Verizon Connect, und Verizon Connect wird von jeglicher Haftung für Schäden entbunden, die aus der Nutzung der Geräte oder in Verbindung damit entstehen.


War dieser Beitrag hilfreich?


0 von 0 fanden dies hilfreich