Leitfaden zum Entfernen: Fahrzeugortungsgerät mit Diagnosekabelbaum oder 3-adrigem Kabelbaum

Dies ist eine gedruckte Seite, die möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist. Die neuesten Inhalte der Hilfe finden Sie unter https://device-help.verizonconnect.com.

Kompetenzstufe: Fortgeschritten

Installationstechniker müssen in der Lage sein, Armaturenbretter und Kombiinstrumente zu entfernen und Geräte sicher zu montieren und zu befestigen.

In diesem Leitfaden wird erklärt, wie Sie die Fahrzeugtelematik und Fahrzeugortungsgeräte wie Verizon Connect VDD, VT400 und EAT sowie CalAmp-, Xirgo- und GenX-Geräte entfernen. Er kann auch als Referenz zum Entfernen ähnlicher Telematikgeräte verwendet werden.

Benötigte Zeit: höchstens 15 Minuten

Bevor Sie beginnen

Lesen Sie den gesamten Leitfaden, bevor Sie mit dem Entfernen eines Fahrzeugortungsgeräts beginnen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Werkzeuge

Je nach Fahrzeugtyp benötigen Sie möglicherweise die folgenden Werkzeuge:

  • Arbeitslampe
  • Werkzeug zum Entfernen des Armaturenbretts
  • Hebel für flache Antenne
  • Schraubendreher und Steckschlüsselsatz
  • Seitenschneider (keine Scheren)
  • Isolierband – Super 33 oder besser
  • Kabelbinder

Vorgehensweise

Die Zündung des Fahrzeugs muss aus sein, wenn Sie das Fahrzeugortungsgerät entfernen.

Schritt 1 Fahrzeugortungsgerät suchen und darauf zugreifen

Die meisten Telematikeinheiten verwenden eine interne Antenne. Die CalAmp 42xx-Serie verwendet jedoch eine externe Antenne, die sich in der Regel an der Windschutzscheibe oder gelegentlich hinter der A-Säule befindet.

  1. Suchen Sie das Gerät, indem Sie die folgenden Bereiche überprüfen (in dieser Reihenfolge):
    • Hinter der Konsole auf der Fahrerseite
    • Hinter den Instrumenteneinheiten
    • Hinter der Mittelkonsole
    • Hinter dem Handschuhfach

      Vehicle_Tracker_Locations_-_Main.png

      Vehicle_Tracker_Locations_-_Blue.jpg Standorte der GPS-Einheit
      Vehicle_Tracker_Locations_-_Green.jpg Standorte der externen Antenne

  2. Sobald Sie das Gerät gefunden haben, entfernen Sie alle Kabelbinder oder andere Befestigungen vom Kabelbaum.

Schritt 2: Alle Verbindungen zum Gerät trennen

  1. Trennen Sie den Diagnosekabelbaum.
  2. Trennen Sie den Netzkabelbaum, falls vorhanden.
    Der Netzkabelbaum kann bleiben. Er muss nicht vom Fahrzeug getrennt werden.
  3. Trennen Sie sämtliche Kabelbäume zur seriellen Kommunikation.
  4. Trennen Sie die externen Antennenkabel für das GPS- und Mobilfunksignal, falls vorhanden.
    Fahrzeugortungsgeräte, wie etwa CalAmp 4225, 4233 oder 4235, sind in der Regel mit Antennenkabeln für das GPS- und das Mobilfunksignal ausgestattet.

Schritt 3: Den Netzkabelbaum befestigen

  1. Entfernen Sie fest installierte Verbindungen (Draht zu Draht) mithilfe eines Seitenschneiders und isolieren Sie die Drähte wieder mit Isolierband
    ODER
    lassen Sie fest installierte Verbindungen (Draht zu Draht) im Fahrzeug unverändert.
  2. Befestigen Sie die fest installierten Verbindungen an Halterungen in der Nähe oder mit Kabelbindern oder Isolierband.
    Die fest installierten Kabelbäume, die mit der Zündung des Fahrzeugs verbunden sind, müssen ausreichend Spielraum für Anpassungen des teleskopischen Steuerrads haben.

Schritt 4: Y-Kabel oder ECMD-Kabel entfernen (falls vorhanden)

  1. Entfernen Sie das Y-Kabel oder das ECMD-Kabel, wenn es für den Anschluss des Geräts verwendet wurde.
  2. Bringen Sie den originalen OBD-II-Port oder den OEM Data Link Connector (DLC) wieder an seinen ursprünglichen Standort.

Schritt 5: Externe Antenne entfernen (falls vorhanden)

Falls eine externe Antenne vorhanden ist, entfernen Sie sie mit leichtem, gleichmäßigem Druck und langsamem Hebeln vom Glas oder aus dem Bereich der A-Säule.
Durch volles Aufdrehen der Scheibenheizung des Fahrzeugs lassen sich Antennen leichter lösen, die mit doppelseitigem Klebeband an der Windschutzscheibe befestigt sind.
Achten Sie beim Entfernen der Antenne vom Glas darauf, dass keine Risse an der Windschutzscheibe entstehen:
- Beim Entfernen der Antenne vom Glas.
- Beim Entfernen der Kunststoffblende an der A-Säule.

Das Wiederanbringen der Blenden mithilfe von Clips kann sich schwierig gestalten. Zudem sind die Clips oft brüchig.

Schritt 6: Optionale Peripheriegeräte entfernen

Dieser Schritt ist nur für Installationen mit Fahrer-ID und Notfall-/Datenschutztaste.

  1. Trennen Sie den Molex-Stecker des Peripheriegeräts vom Kabelbaum.
  2. Falls Sie Peripheriegeräte außer Betrieb nehmen: Trennen Sie die Kabelverbindungen und lassen Sie die Taste an ihrem Ort.
    Falls Sie Peripheriegeräte vollständig entfernen: Trennen Sie die Kabelverbindungen und entfernen Sie die Taste.
  3. Falls Sie Peripheriegeräte außer Betrieb nehmen: Befestigen Sie übrige Kabel an Kabelbündeln in der Nähe oder mithilfe von Kabelbindern an einer Halterung.
    Falls Sie Peripheriegeräte vollständig entfernen: Entfernen Sie sämtliche Kabel.
  4. Isolieren Sie lose Kabelenden wieder mit Isolierband.

Schritt 7: Sensoreingänge entfernen

Dieser Schritt ist nur für Installationen mit Sensoreingängen.

Stellen Sie sicher, dass am Sensoreingang kein Strom anliegt.

  1. Trennen Sie das Sensoreingangskabel mit einem Seitenschneider von der Spannungsquelle.
  2. Isolieren Sie lose Kabelenden wieder mit Isolierband.
  3. Entfernen Sie überschüssige Kabel oder Kabelstränge.

Schritt 8: Entfernte Elemente ersetzen

Ersetzen Sie während des Vorgangs abgeschnittene Teile.

Schritt 9: Fahrzeuginformationen erfassen und aktualisieren.

  1. Notieren Sie die Fahrzeugnummer und die Seriennummer des Geräts.
    Die Seriennummer des Geräts finden Sie auf der Rückseite der Kamera.
  2. Entfernen Sie das Gerät aus Ihrem Fuhrparkportal:
  • Verwenden Sie Ihr Fuhrparkverwaltungsportal, um das Gerät selbst systemgesteuert zu entfernen, oder
  • kontaktieren Sie den Support, um das Gerät entfernen zu lassen.

Schritt 10: Ausrüstung zurückgeben

  1. Geben Sie dem Kunden sämtliche Schlüssel zurück.
  2. Ermitteln Sie ggf. Ausrüstung, die dem Kunden zurückgegeben werden muss.
  • Installationspartner: Informieren Sie den Kunden über Ausrüstung, die zurückgegeben werden muss.
  • Verizon Connect-Kundendienst Kontaktieren Sie den Support, um die Rückgabe der Ausrüstung zu organisieren.

Haftungsausschluss

Verizon Connect übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch die Nutzung unserer Dienste, einschließlich des GPS-Ortungsgeräts und Dashcams, oder in Verbindung damit entstehen, wenn diese Nutzung entgegen den Anweisungen erfolgt oder gegen Gesetze und/oder unsere Vereinbarung verstößt. Das Nachverfolgen von mit dem Diagnoseport verbundener Hardware in einem Fahrzeug, in dem auch Drittanbieterprodukte an den Diagnoseport angeschlossen sind, kann zu Störungen oder Funktionsausfällen am Drittanbietergerät führen. Zu diesen Drittanbietergeräten gehören unter anderen Rollstuhllifts, Rettungsausrüstung, Notbeleuchtung und Radarpistolen. Wenn ein derartiger Konflikt besteht, wenden Sie sich an den Verizon Connect-Support, um das Ortungsgerät zu konfigurieren, damit es das Drittanbietergerät unterstützt. Bei Nichtbeachtung wird Verizon Connect von jeglicher Haftung für Schäden befreit, die aus oder in Verbindung mit der Nutzung der Geräte entstehen. Installierte Geräte dürfen nur entfernt und in ein anderes Fahrzeug übertragen werden, wenn das zweite Fahrzeug den Anweisungen entsprechend auf Kompatibilität geprüft wurde. Bei Übertragungen zwischen Fahrzeugen, die diesen Anweisungen nicht entsprechen, erlöschen jegliche Garantien von Verizon Connect, und Verizon Connect wird von jeglicher Haftung für Schäden entbunden, die aus der Nutzung der Geräte oder in Verbindung damit entstehen.


War dieser Beitrag hilfreich?


0 von 0 fanden dies hilfreich